zum Benedikt Anliegen

zum

Benedikt-Anliegen

Papst Benedikt XVI beim lesen einer Zeitung an seinem Schreibtisch

“Ich wünsche mir, dass die katholische Stimme gehört wird.”

Papst em. Benedikt XVI.

Bitte scrollen

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik

- eine Initiative von Papst em. Benedikt XVI

Unabhängiger katholischer Journalismus wird immer wichtiger. Journalismus, der sich der Wahrheit verpflichtet fühlt!

Mehr denn je brauchen wir katholischen Journalismus, der nicht Meinungen und Ideologien verbreitet, sondern objektiv berichtet und der Lehre der Kirche verpflichtet ist.

Im Herbst 2019 hat unser emeritierter Papst Benedikt XVI. „Die Tagespost-Stiftung für katholische Publizistik“ ins Leben gerufen,

  • damit junge Menschen wieder sprachfähig werden und Auskunft geben können über die Schönheit des Glaubens. Junge Journalisten müssen ausgebildet werden, damit sie professionell und kompetent berichten können.
  • damit die katholische Stimme vor allem über die neuen Medien hörbar wird. Die katholische Stimme muss im Internet präsent sein.
  • damit wir den bioethischen Herausforderungen das katholische Menschenbild entgegensetzen können. Der Mensch ist kein Experimentierfeld, sondern Gottes Geschöpf. Das Leben ist ein Geschenk Gottes und darf nicht grenzenlos der Manipulation ausgesetzt werden.

Bitte unterstützen Sie dieses große Anliegen unseres emeritierten Papstes !

- mit Ihrem Gebet!

- mit Ihrer Spende!

junge Frau mit langen, braunen und lockigen Haaren lächelt fröhlich in die Kamera

In einem Meer von Informationen brauchen wir Vorbilder und Orientierung.
Papst em. Benedikt XVI gibt mir Orientierung.

Clara (21)

Mit Ihrer Spende:

  • stellen Sie sich an die Seite von Papst em. Benedikt XVI. und zeigen ihm Ihre Verbundenheit und Ihren Dank!
  • fördern Sie die Neuevangelisierung!
  • fördern Sie katholischen Nachwuchsjournalismus!
  • fördern Sie den Lebensschutz!
  • fördern Sie die Unabhängigkeit katholischer Medien!
FundraisingBox Logo

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik steht für die Anliegen von Papst em. Benedikt:

  • Der Glaube als Maßstab
    Katholische Journalisten beantworten drängende Fragen auf dem Fundament unseres Glaubens und messen Ereignisse aus Kirche und Gesellschaft, in Politik, Kultur und Wirtschaft an dem, was immer gilt: an der katholischen Lehre.

  • Reichweitenstarke Medien
    Sie ragen aus der Masse hervor und setzen glaubwürdige Akzente. Ob Online oder gedruckt: Leser sollen sich aufgrund von Fakten selbst ein Urteil bilden können.

  • Wirtschaftliche Unabhängigkeit
    Katholische Medienarbeit muss vor innerkirchlichen Auseinandersetzungen und politischer Einflussnahme geschützt sein. Dazu benötigen wir eine Finanzierung, die Unabhängigkeit garantiert - außerhalb von Kirchensteuern und staatlichen Zuwendungen.

Die „Tagespost Stiftung für katholische Publizistik“ verbindet diese Säulen. Sie ermöglicht, dass katholische Glaubensinhalte aktuell, verständlich und unverkürzt auf den Punkt gebracht werden und dort zugänglich sind, wo man sie braucht: Im Kreis der Familie, in Redaktionen, in Universitäten, an Schulen und überall, wo Meinungen gebildet und Überzeugungen entwickelt werden. Sie will dazu beitragen, einen Raum zu schaffen, in dem die Kirche wachsen kann.

So geben wir dem Glauben eine starke Stimme und eine sichere Zukunft!

Mit Ihrer Hilfe können wir diesen Aufbruch im Glauben gemeinsam möglich machen!

Schafft Leuchttürme des Glaubens!  
Stärkt den katholischen Journalismus!

Papst em. Benedikt XVI.

Guido Horst, Chefredakteur der Tagespost und Papst Emeritus Benedikt XVI. (links im Bild) schütteln sich die Hand.