zum Benedikt Anliegen

zum

Benedikt-Anliegen

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetseite BenedictusXVI.org

Schön, dass Sie da sind! Wir freuen uns über Ihren Besuch.

  Zur Lightbox hinzufügen   Preview Download Mediennummer 8911162  Beschreibung Papst Benedikt XVI. winkt am Samstag (09.09.2006) auf dem Marienplatz in der Innenstadt von München zu den Menschen.

BenedictusXVI.org ist ein neues Internetportal, das dem Leben und Werk des emeritierten Papstes gewidmet ist. Mit dem Start dieser Online-Seite ist die Grundlage für ein internationales Projekt gelegt. Ziel ist der Aufbau eines attraktiven, digitalen Wissensportals, das international zur autorisierten Sammelstelle über „Leben, Denken und Wirken“ Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. werden soll.

Die Inhalte dieser Seiten werden in Zusammenarbeit mit Fachleuten im In- und Ausland erstellt. Auf- und Ausbau dieses Internetportals erfolgt in Kooperation zwischen der Tagespost Stiftung für katholische Publizistik und dem Institut Papst Benedikt XVI. Der emeritierte Papst selbst hat seine Zustimmung zu diesem Projekt gegeben.

Worum geht es?

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. ist eine der bedeutendsten und prägendsten Persönlichkeiten der katholischen Kirche sowie der Geistesgeschichte der vergangenen Jahrzehnte. Seine Bedeutung und sein internationales Wirken spiegeln sich in seinen Werken und in den Menschen, denen er Orientierung, Erkenntnis und geistliche Heimat vermittelt.

Die Theologie Benedikts XVI. ist eine Theologie im Dienste der Wahrheit. Die Schönheit des Glaubens zum Leuchten zu bringen und dabei die Vernunft glänzen zu lassen: Das macht ihre besondere Attraktivität aus.

Immer wieder wurde versucht, den emeritierten Papst zur Symbolfigur eines überholten Denkens zu stilisieren, das es endgültig zu überwinden gilt. Mit Blick auf die historische Bedeutung Benedikts XVI. ist dies eine völlige Verkehrung und Verkennung seines Wirkens.

Einseitigkeiten, gängigen Klischees und Zerrbildern möchte dieses Internetportal Fakten, Qualität und die Wahrheit entgegensetzen, um so zu einem vorurteilsfreien Blick auf Leben und Werk Benedikts XVI. beizutragen.

Dabei geht es nicht um Nostalgie, um die Verklärung der Vergangenheit oder Personenkult. Es geht um die Zukunft. Den reichen Schatz des Werkes von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. auch für kommende Generationen zu erschließen, hat sich www.BenedictusXVI.org zur Aufgabe gemacht.

Papst Franziskus links im Bild umarmt den emeritierten Papst Benedikt XVI. am 8. Dezember 2015 im Vatikan.

Warum ist das gerade jetzt wichtig?

In einer Zeit, in der alle Fundamente ins Wanken zu geraten scheinen, braucht es Leuchttürme, die zum Ewigen hin verweisen. Die Theologie Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. ist ein Leuchtturm, der im peitschenden Meer widerstreitender Meinungen und im Sturm des Säkularismus Orientierung, Klarheit und verlässliche Wegweisung gibt.

Daher darf die Deutungshoheit über das Werk Joseph Ratzingers nicht jenen überlassen werden, die in „sprungbereiter Feindseligkeit“ darauf warten, mit Benedikt XVI. ein ganzes Jahrhundert vermeintlich falscher Sichtweisen und angeblich überholter Theologie zu „beerdigen“.

Dieses neue Internetportal will dazu beitragen, das Werk Benedikts XVI. über akademische Zielgruppen hinaus langfristig positiv zu vermitteln. Durch attraktive Gestaltung und überzeugende Inhalte will diese Internetseite als aktiver „Gesprächspartner“ am medialen und gesellschaftlichen Dialog mitwirken und auch jüngere Menschen ansprechen.

Mit Blick auf das Lebenswerk eines Jahrhundert-Theologen möchte www.BenedictusXVI.org Zugänge zum Glauben erschließen und Türen des Verstehens öffnen. In diesem Sinne versteht sich dieses Internetportal als medialer Beitrag zu jener Evangelisierung, zu der Papst Franziskus die Kirche unermüdlich ruft.

Was entsteht hier?

Um die Fülle des Werkes von Joseph Ratzinger erfassen zu können, soll dieses Internetprojekt kontinuierlich wachsen. Die deutschsprachige Seite startet mit einem Grundbestand, der einen ersten Eindruck von diesem Projekt vermittelt. Diese Basisversion wird inhaltlich Schritt für Schritt ausgebaut.

Was Sie heute auf dieser Internetseite sehen, ist nur der Anfang. Weitere Beiträge zu den großen Ansprachen und Predigten Benedikts XVI. sind bereits in Arbeit und werden folgen. Das gewaltige theologische Werk Ratzingers wird von Autoren aus dem In- und Ausland nach und nach erschlossen. Das Benedikt-ABC, das mit Ratzinger-Texten in Grundbegriffe des Glaubens einführt, wird konsequent erweitert.

Neu hinzukommende Rubriken und Gestaltungselemente sollen dazu dienen, interessierte Menschen anzusprechen, sie mit dem Werk Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. vertraut zu machen und ihren eigenen Glauben zu vertiefen. Eines der nächsten Vorhaben besteht darin, Film- und Tondokumente in diese Internetseite zu integrieren. Daran wird bereits gearbeitet.

Man sieht Papst Benedikt XVI. von hinten, wie er Pilgern zuwinkt.

Wie kann ich mithelfen?

Während die deutsche Basisversion inhaltlich ausgebaut wird, hat die Übersetzung ins Englische schon begonnen. Ziel ist es, dieses groß angelegte Informationsangebot auch einem internationalen Publikum vorstellen zu können. Geplant sind Sprachversionen auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Chinesisch, Arabisch und in weiteren Sprachen.

Die technischen und redaktionellen Grundlagen sind gelegt. Die Fundamente stehen. Nun kann aufgestockt und ausgebaut werden. Sie können mitverfolgen, wie www.BenedictusXVI.org wächst. Und Sie können mithelfen, dass dieses Projekt vorangeht. Wir freuen uns, wenn Sie das Anliegen dieses Online-Projektes mittragen. Sei es im Gebet, durch Ihre Förderung oder indem Sie dazu beitragen, www.BenedictusXVI.org bekannt zu machen.

Clemens Neck, Christoph Konopka, Bernhard Müller, Dr. Norbert Neuhaus

für dieses Projekt der Tagespost Stiftung für katholische Publizistik 

 

Dr. Christian Schaller

Institut Papst Benedikt XVI.

 

zurück zur Startseite